Curriculum Vitae

1. Arbeitsschwerpunkte:

Instrumentalpädagogik, Atempädagogik, Konzertpädagogik, Musikalische Ausdrucksgestaltung, Vortragsästhetik, Klangästhetik, Musikästhetik, Historische Musikpädagogik, Historische Aufführungspraxis, Klassenmusizieren auf Orff- sowie einfachen Rohrblattinstrumenten, Musikinstrumentenkunde im schulischen Musikunterricht, Methodik und Didaktik der Vermittlung von Instrumentenspezifika.

2. Weitere Forschungsinteressen:

Interdisziplinäre Forschung, Musikkultur und Musikpädagogik, Systematische Musikpädagogik, Musiksoziologie, Musikpsychologie, Musik und Emotion, Musikwissenschaft, Musikgeschichte, Allgemeine Musikpädagogik und -didaktik,  Psycholinguistik, Musik und Sprache, Vokalpädagogik und -didaktik, Musikalische Erwachsenen- und Seniorenbildung.

3. Wichtige Förderer/ Lehrer:

Rektor Prof. Dr. Pfeffer † (Folkwang Uni Essen), Prof. Dr. Hörmann (Uni Bamberg), Prof. Dr. Nolte/ Prof. Dr. Kugler/ Prof. Dr. Kertz-Welzel (LMU München), Prof. Dr. Suppan (KUG Graz), Univ.-Prof. Brandhofer/ O. H. Prof. i. R. Dr. h. c. Harnoncourt †/ Univ.-Prof. Mag. Rieder/ Univ.-Prof. Angerer (MOZ Salzburg), Hr. Semoff (Bayer. Rundfunk), Prof. Dr. Loritz/ Prof. Dr. Krautwurst † (Uni Augsburg), StD Ferdinand Preis (Fachreferent des Ministerialbeauftragten für die Gymnasien in Obb.-Ost).

Dr. Köhler-Massinger (LMU München), Prof. Dr. Kruse-Weber (Universität für Musik und darstellende Kunst Graz), Dr. Habla (KUG Graz), Dr. Tremmel (Hochschule für Musik Weimar, Universität Augsburg), Dr. Edelmann (LMU München), Prof. Dr. Brusniak (Universität Würzburg), Dr. Focht (LMU München), Univ.-Prof. Russel-Davies (MOZ Salzburg), Hr. Preis (Berliner Philharmoniker), Prof. Starke (HfM München), Hr. Wahl (Jazz), Hr. Beugel (Berufsfachschule für Musik Krumbach), Hr. Stalder (Schola Cantorum Basiliensis), Dr. Birsak (Salzburg Museum), Dr. Joppig (Musikinstrumentensammlung Stadtmuseum München), Dr. Sepp (Landesverein für Heimatpflege), Hr. Mayer (Institut für Volkskunde München), Dr. Aichner (Armeemuseum Ingolstadt), Dr. Lenger (Universitätsarchiv Augsburg), Univ.-Prof. Dr. Lodes (Uni Wien).