Seminar: Außerschulische Musikpädagogik WS 2008/09

Seminar zur Außerschulischen Musikpädagogik:

WS 2008/09: Seminar: „Außerschulische Musikpädagogik – Orte, Personen, Konzepte“, (2-stündig) am Institut für Musikpädagogik und Musikdidaktik der Otto-Friedrich-Universität Bamberg.

Einführung:

Der außerschulische Musikunterricht hat nicht zuletzt beeinflusst durch den demographischen Wandel, der zum Beispiel eine große Nachfrage im Bereich der musikalischen Erwachsenenbildung generierte, in den letzten Jahrzehnten verstärkt an Bedeutung gewonnen. Um der großen Nachfrage zu entsprechen, hat sich ein vielfältiges außerschulisches Angebot entwickelt, das von unterschiedlichen Faktoren geprägt ist. So wird etwa das Unterrichtsgeschehen maßgeblich beeinflusst durch institutionelle, personelle sowie konzeptionelle Begebenheiten. Ziel des Seminars war, einen Überblick über die Vielfalt außerschulischer Angebote im musikpädagogischen Bereich zu ermöglichen, sowie diese unter Berücksichtigung historischer Hintergründe sowie gesellschaftspolitischer Entwicklungen und konzeptioneller Besonderheiten einzuordnen. Ergänzung erfahren musikpädagogische Konzepte heutzutage häufig durch Erkenntnisse aus Bereichen wie etwa der Atempädagogik und der Alexandertechnik, welche aus diesem Grunde ebenfalls bei der inhaltlichen Planung des Seminars Berücksichtigung erfahren haben.